Über mich

Zur Person

„Ich bin in der Türkei geboren und habe einen kurdisch-alevitischen Hintergrund. Seit 1990 ist Deutschland mein Zuhause. Meine langjährige Mitarbeit in kurdischen Vereinen hat mich politisiert und für die Benachteiligungen in der Migrationsgesellschaft sensibilisiert. An der Uni Heidelberg studierte ich Politische Wissenschaft, Soziologie und Öffentliches Recht. Mein Engagement für eine gerechte Bildungs- und Arbeitsmarktpolitik vertiefte sich während meiner Zeit als Dozentin für Erwachsenenbildung an der Abendakademie in Mannheim und Mitarbeiterin in anderen Bildungsprojekten.

Bei der LINKEN bin ich seit 2006 Mitglied, davon vier Jahre aktiv im Vorstand des Kreisverbandes Mannheim. Von Mai 2014 bis Juni 2018 vertrat ich DIE LINKE als Mitglied im Mannheimer Gemeinderat unter anderem im Bildungs-, Integrations- und Sicherheitsausschuss.“

Seit September 2017 bin ich zum ersten Mal als eine von sechs Kandidat*innen der LINKEN in den Bundestag eingezogen. Hier will ich in den nächsten Jahren als Integrations- und Migrationspolitische Sprecherin der Fraktion Die LINKE Politik auf Bundesebene mit gestalten und stärken. Die Themen Arbeit, Bildung, Gesundheit und Wohnen sehe ich als Querschnittsthemen, die meine Arbeit begleiten werden.“

Gökay Akbulut

seit 2017

im Deutschen Bundestag

2014 - 2018

Stadträtin für Die Linke im Gemeinde­rat, Mann­heim

11/2012 - 11/2014

Freiberufliche Dozentin, Mann­heimer Abend­akademie und Volks­hoch­schule GmbH, Mann­heim

02/2011 - 05/2015

Projekt­mitarbeiterin im ESF Projekt „Über­gang Schule - Beruf für Schüler­Innen mit Migrations­hinter­grund“, Jugend­agentur eG, Heidel­berg

01/2010 - 01/2012

Dozentin bei der CJD, Christ­liches Jugend­dorf­werk Deutsch­lands e.V., Ludwigs­hafen

04/2009 - 01/2010

Projekt­koordinatorin, Sozial­päda­go­gische Betreu­ung von Jugend­lichen, Kirch­ho­fschmiede gGmbH, Berlin

01/2007 - 03/2007

USA Spring Intern­ship Program bei den Vereinten Nationen, Haupt­quartier Depart­ment for Economic and Social Affairs, Division for the Advance­ment of Women, New York / USA

08/2006 - 01/2007

Auslands­semester Concordia University of Montreal / Kanada

01/2006

Praktikum in Ver­bindung mit dem Haupt­seminar „Politik­beratung“ der Univer­sität Heidel­berg, Deutscher Bunde­stag, Berlin, Abgeordneten­büros Die LINKE Heike Hänsel / Alexander Ullrich

10/2003 - 09/2008

Ruprecht-Karls-Univer­sität Heidel­berg, Politische Wissen­schaft (HF), Schwer­punkte: Inte­rnationale Bezieh­ungen und EU; Sozio­logie (NF) und Öffent­liches Recht (NF), Schwer­punkte: Soziale Un­gleich­heit und Völker­recht, Abschluss Magister

Meine politischen Schwerpunkte
im Bundestag (seit 2018)

  • Integrations- & Migrationspolitik

Mitgliedschaften

Ausschüsse

  • Rechts- und Verbraucherausschuss (Ordentliches Mitglied)
  • Innenausschuss (Stellvertretendes Mitglied)

Parlamentariergruppen

  • Mitglied in der deutsch-türkischen Parlamentariergruppe
  • Mitglied in der deutsch-griechischen Parlamentariergruppe

Meine politischen Schwerpunkte
im Gemeinderat (2014 - 2018)

  • Bildungspolitik
  • Integrations- & Migrationspolitik
  • Frauenpolitik
  • Kommunalpolitik

Engagement und Unterstützung

  • Vorstand Mannheim sagt JA Flüchtlingshilfe
  • GEW Baden-Württemberg
  • Mehr Demokratie e.V.
  • Netzwerk kurdischer Akademiker
  • Cevi - kurdisches Frauennetzwerk
Gökay Akbulut

Transparenz – Nebentätigkeiten und Nebeneinkünfte

Bürgerinnen und Bürger haben das Recht zu erfahren, wie ich als Abgeordnete im Bundestag finanziell aufgestellt bin. Als Mitglied des Bundestags erhalte ich eine einkommenssteuerpflichtige monatliche Abgeordnetenentschädigung und eine monatliche steuerfreie Kostenpauschale.

Alle gewählten Abgeordneten sollen so in der Lage sein gewissenhaft und verlässlich ihre unterschiedlichen Aufgaben im Bundestag und im Wahlkreis zu erfüllen. Die Abgeordneten­entschädigung beträgt seit dem 1. Juli 2018 monatlich 9.780,28 Euro. Es gibt keine jährliche Sonderzahlung. Das Einkommen ist einkommenssteuerpflichtig. Auch die Krankenversicherung ich bin gesetzlich krankenversichert ist darüber zu bezahlen.

Zur Abgeordnetenentschädigung kommt die steuerfreie Kosten­pauschale. Die Pauschale wird jährlich zum 1. Januar an die Lebenshaltungskosten angepasst und beträgt derzeit 4.339,97 Euro monatlich. Dieses Geld verwende ich für die Miete, Einrichtung und laufende Kosten meiner Wahlkreisbüros, meiner Zweitwohnung in Berlin, Fahrtkosten im Wahlkreis, dienstliche Auslagen meiner Mitarbeiter*innen, Wahlkreisbetreuung, Veranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit.

Von 2014 – Juni 2018 hatte ich ein Mandat als Stadträtin im Gemeinderat in Mannheim inne. Seit meinem Einzug in den Bundestag im September 2017 gab es dementsprechend eine zehnmonatige Überschneidung meiner Tätigkeit im Gemeinderat sowie meiner Tätigkeit im Bundestag. Im Juni 2018 habe ich das Mandat in Mannheim abgegeben und übe seither keine Nebentätigkeit aus und habe dementsprechend keine Nebeneinkünfte.