Keine Klimagerechtigkeit ohne Gendergerechtigkeit



Diese Woche ging es im Bundestag um „Nachhaltigkeit“. Wir haben unsere weiblichen Abgeordneten zum Thema befragt. Deutlich wurde: Klimapolitik und feministische Politik hängen zusammen! Wir geben uns aber nicht mit individueller Nachhaltigkeit oder mehr Frauen in Aufsichtsräten von Klimasünderkonzernen zufrieden. Wir fordern mehr Beteiligung von Klimaaktivistinnen und Expertinnen in der Klimapolitik! Es ist Zeit für einen sozialen, feministischen und ökologischen Systemwechsel.


Weitere Beiträge: