Baden-Württemberg: Unterstützt den Aktionstag der Seebrücke!


Ohne den unermüdlichen Einsatz und die Unterstützung von NGOs wie der Seebrücke und vielen anderen, wäre es kaum möglich die Menschen in ihren Notlagen zu betreuen.

Wir dürfen uns nicht an den Anblick der menschenverachtenden Lager in den griechischen Hotspots oder die Zustände der illegalen pushbacks gewöhnen, die sich an den EU-Außengrenzen und auf demMittelmeer abspielen. Menschen begeben sich noch immer auf die Flucht, auf der Suche nach einem besseren Leben. Das ist die Realität. Und dabei müssen sie geschützt werden und nicht von ihrem Ziel, an einem sicheren Ort zu landen, brutal abgehalten werden.

Noch immer bedeutet diese Flucht an vielen Stellen Lebensgefahr, und das mitten in Europa. Beobachtet von allen Seiten, aber allein gelassen von den verantwortlichen Stellen der EU. Menschenbrauchen Schutz, darum geht ein großes Danke an all die Aktiven raus, die für Menschlichkeit und gegen den Rechtsbruch kämpfen. Euer Einsatz ist Gold wert. Er wäre nicht nötig, wenn die EU handelt, aber ihr rettet Leben und das steht an erster Stelle.

Die Lage an den EU-Außengrenzen ist unverändert schlecht. Selbst nach dem Brand in Moria hat sich kaum was geändert, noch immer harren tausende Menschen in absolut unwürdigen Zuständen aus, um endlich einen Antrag auf Asyl stellen zu dürfen. Wir müssen alle solidarisch bleiben! Ich habe die letzten Wochen mit einigen Aktiven und Aktivist*inne gesprochen und einen kurzen Filmerstellt. Der Film zeigt deutlich, wie engagiert vor allem die jungen Leute in Baden-Württemberg ihre Zeit und ihre Kraft einbringen.

Teilt das Video gerne für euren Aktionen oder auf Veranstaltungen. Baden-Württemberg muss ein sicherer Hafen für Geflüchtete werden!Für ein Landesaufnahmeprogramm in Baden-Württemberg und in allen Bundesländern!

#LeaveNoOneBehind



Weitere Beiträge: