Skip to content

Gökay Akbulut

Arbeitsmigranten müssen besser vor Ausbeutung geschützt werden!


Zur Einschätzung des Deutschen Instituts für Menschenrechte, wonach in Deutschland Arbeitsmigranten von schwerer Arbeitsausbeutung betroffen sind, erklärt Gökay Akbulut, Integrations- und Migrationspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE:

„Es hat sich gezeigt, dass die Gesetzesverschärfungen vor zwei Jahren nichts gebracht haben. Das ist absolut nicht hinnehmbar! Arbeitsmigranten müssen vor Ausbeutung besser geschützt werden!

Aufgrund mangelnder Sprachkenntnisse oder Aufenthaltsproblemen sehen viele Betroffene keine Perspektiven.  Gerade im Baugewerbe, in der Reinigung und Gastronomie ist die Ausbeutung weit verbreitet. Es ist bekannt, dass beispielsweise im Baugewerbe Menschen aus Süd-Ost-Europa regelrecht ausgebeutet werden. Sie erhalten häufig fast nur die Hälfte vom Mindestlohn, müssen teilweise 7 Tage die Woche arbeiten und sind häufig nicht mal gegen Arbeitsunfälle versichert. Diese Zustände findet man leider auch bei öffentlichen Bauvorhaben. Die Bundesregierung duckt sich bei diesem Thema leider weg. Sie sollte sich endlich für alle Beschäftigten gleich welcher Herkunft einsetzen! Bei den Arbeitskräften aus dem Ausland handelt es sich um Menschen und nicht um rechts- und bedürfnislose Roboter.“


Weitere Beiträge:

Scroll To Top